Schnorcheln in der Schweinebucht

Playa Larga und Playa Girón

Nachdem wir Havanna erkundet haben fahren wir am darauffolgenden Tag zur Schweinebucht, um zu schnorcheln. Die Fahrt dauert drei Stunden und der Weg hierher ist nicht leicht zu finden. Wir mussten uns mehrmals nach der richtigen Route erkundigen. Ohne Spanisch war das nicht einfach. Als wir endlich ankommen parken wir gleich an der Hauptstraße, von der es nicht mehr weit zum Meer ist. Um in der Bucht schnorcheln zu können zahlt man 15 CUC Eintritt. Außerdem sind ein Mittagessen, Umkleiden, Duschen und Toiletten sowie Liegen direkt am Wasser inklusive. Nachdem wir ein typisch kubanisches Mittagessen mit Reis, Gemüse und Hackfleisch gegessen haben, machen wir uns auf den Weg in Richtung Wasser. Das Meer ist hier kristallklar und man kann unter Wasser alles sehen. Uns macht das schnorcheln unheimlich viel Spaß und wir sehen viele Korallen, Fische und anderes Getier.

Da die Fahrt und natürlich auch das Schnorcheln sehr anstrengend ist, machen wir uns am Nachmittag auf den Weg zurück nach Varadero, in der Hoffnung dieses Mal ohne Probleme und bevor es dunkel wird anzukommen. Wir sind uns wieder nicht sicher, wo wir genau entlangfahren müssen. Jede Straße und jedes Dorf sieht so ähnlich aus, aber Varadero ist glücklicherweise hin- und wieder ausgeschildert. Abends kommen wir erschöpft im Hotel an, trinken noch einen Cuba Libre und fallen früh ins Bett.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s